EIN PAAR WORTE ALS ERKLÄRUNG FÜR DIE AKTUELLE PRÄSENTATION MEINES BILDES „METROPOLIS“
In der Galerie BILDER finden Sie grössere und weitere Abbildungen.
Dieses Bild aus der Serie „Metropolis“, in der ich schon Paris, San Francisco und Tunis dargestellt habe, wurde in August 2001 gefertigt und ist gerade am 11 September fotografiert worden, in der damals von mir gedachten Vorstellung .

Da gerade an diesem Tag sehr dramatische Ereignisse statt gefunden haben, fühle ich, dass ich, besonderes für dieses Bild eine emotionelle Feststellung meinerseits beitragen möchte, die weit über den ästhetischen Charakter meiner Bilder hinausgeht.

Diese Präsentation, wie ich sie in der aktuelle Fassung zeige, hat als Untertitel

der Kommentar ist schon jetzt veraltet“.

Hier sprechen Zeitungsausschnitte über die darauf folgenden internationalen Entwicklungen, über die Folgen, die auf jedermanns Leben spürbar sind und über die Lavine von Informationen, die die Medien auf uns über dieses Thema immer noch verschütten.

Diese Präsentation ist für mich zeitbegrenzt.

Ich hoffe, dass sobald wie möglich eine Zeit kommt, in der dieses Glasbild sich wieder „nur“ aus der ästhetischen Schönheit der Gebäude einer Metropolis rechtfertigen kann, ohne die dramatischen und bedeutungsschweren Assoziationen, die wir heute zum Thema „Metropolis“ in Verbindung bringen.

Nazzarena Barni-Fritsch